Über die Studioschreiberin

Anna Volkland studierte Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und Tanzwissenschaft an der FU Berlin. Während des Studiums arbeitete sie u. a. in der fabrik Potsdam, der Ballettdramaturgie der Oper Leipzig, am Bauhaus Dessau (Internationales Bühnenstudio) und tanzte in der Company des Leipziger Tanztheaters (Künstlerische Leitung Canan Erek, später Irina Pauls). 2008 erhielt sie das erste Marie-Zimmermann-Stipendium für Nachwuchsdramaturgen und war Mitbegründerin des Leipziger Werkstattmacher e.V. zur Förderung junger theatraler Experimente. 2010/11 war sie als Schauspieldramaturgin am Theater Osnabrück engagiert und gab den TdZ-Rechercheband Die neue Freiheit. Perspektiven des bulgarischen Theaters heraus. Seit 2010 schreibt sie für verschiedene Fachzeitschriften (u. a. tanz, tanzraumberlin, dramaturgie, Theater der Zeit) und seit Herbst 2011 lebt sie als freie Autorin und Dramaturgin[*] für Schauspielproduktionen (2012/13 Stückentwicklung der trost der dinge am DNT Weimar) und Tanz (z. B. Outside Eye für Hermann Heisigs SlapStick, zuletzt für Stephanie Thiersch/MOUVOIR: Corps Ètrangers – Tanz/Neuer Zirkus, Premiere am Tanzhaus NRW) in Berlin.

Das ist die ausführliche Kurzversion, wer mehr wissen will, frage nach.


[*] Sie findet nicht, dass sich das kritisch-konstruktive Reflektieren innerhalb von Probenprozessen und das öffentliche Reflektieren während oder nach einer besuchten Aufführung aus professioneller Sicht ausschließen. „Objektiv“, ohne Subtext und auch noch so marginale strategische Gründe äußert sich sowieso niemand.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s